Geschäft soll Umfang von 300 Millionen Dollar haben
Siemens baut Kraftwerk in Thailand

Ein thailändischer Energieversorger hat den Münchner Elektrokonzern Siemens mit der Errichtung eines Gas- und Dampfturbinenkraftwerks zusammen mit der japanischen Marubeni Corp. beauftragt.

HB MÜNCHEN. Die Anlage für den thailändischen Energieversorger EGAT im Süden Thailands solle 2008 ans Netz gehen, teilte Siemens am Montag in München mit. Eine Auftragssumme nannte Siemens nicht. Nach früheren Medienberichten soll das Geschäft einen Umfang von 300 Mill. Dollar (246 Mill. €) haben. Die Siemens-Kraftwerkssparte PG liefert für die Anlage zwei Gasturbinen, eine Dampfturbine, drei Generatoren sowie die Leittechnik.

Die Anlage mit einer Leistung von 700 Megawatt ist bereits das zweite Kraftwerk, das Siemens für EGAT in Thailand baut. „Auf Grund der hohen Nachfrage vor allem aus der Stahl-, Textil- und Kautschukindustrie steigt der Strombedarf Thailands. Zwischen 2007 und 2015 wird ein Zuwachs der Stromnachfrage von durchschnittlich 2 200 Megawatt pro Jahr erwartet“, erklärte Siemens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%