Geschäftsjahr 2004/05
Schmitz Cargobull gelingt Milliarden-Umsatz

Im zum 31. März abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/05 hat Europas größter Hersteller von Lastwagenanhängern, Schmitz Cargobull, erstmals mehr als eine Milliarde Umsatz gemacht.

HB HORSTMAR. Die Umsatzprognose von knapp über einer Milliarde Euro Umsatz wurde mit 1,2 Mrd. € weit übertroffen. Wie das Unternehmen aus dem münsterländischen Horstmar am Montag weiter mitteilte, stiegen damit sowohl der Umsatz um fast 30 % als auch die Produktion der Fahrzeuge auf damit rund 36 000 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2003/2004.

Schmitz Cargobull produziert mit gut 3750 Beschäftigten verschiedene Lastwagenauflieger. So genannte Sattelpritschen und - koffer steuerten erneut die stärksten Umsatzanteile bei. Allein damit hat der Konzern einen Marktanteil in Deutschland von 69 beziehungsweise 38 %, in Europa seien es 38 und 10 %. Trotz eines etwas schwächeren ersten Quartals im neuen Geschäftsjahr werde erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum angepeilt, sagte ein Unternehmenssprecher. Der Jahresüberschuss lag bei 50,7 Mill. €.

Ausschlaggebend für die deutlich gestiegenen Umsätze sei die im vergangenen Jahr stark gewachsene Transportbranche gewesen, die vor allem von der zum 1. Mai 2004 erweiterten Europäischen Union profitiert habe. „Nachdem zunächst für die neuen Osteuropa-Geschäfte schnell und viel investiert wurde, ist aber mittlerweile eine Sättigung eingetreten“, sagte der Sprecher zu den derzeit stagnierenden Umsätzen. Zudem hätten Mauteinführung und hohe Treibstoffpreise die Transportbranche in diesem Jahr belastet. Einen Trend zu kleineren Lastwagen, die unterhalb der mautpflichtigen zwölf Tonnen lägen, gebe es aber nicht: „Für den Fernverkehr ist dies indiskutabel und auch nicht rentabel.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%