Geschäftszahlen falsch
Ford korrigiert Bilanzen

Ford hat seine Geschäftszahlen der vergangenen fünf Jahre wegen fehlerhafter Bilanzierungen korrigiert. Zugleich reduzierte der US-Autobauer seinen Verlust für das abgelaufene Quartal.

HB DETROIT. Hintergrund sei, dass die Finanztochter Zinsderivate falsch verbucht habe, hieß es in einer Mitteilung des US-Autobauers an die Börsenaufsicht. Betroffen seien die Zahlen der Geschäftsjahre 2001 bis 2005. Für 2001 und 2002 verbuchte Ford nunmehr deutlich bessere Ergebnisse, während die Zahlen der drei Folgejahre schlechter ausfielen.

Ford hatte die Neubilanzierung bei Vorlage der Quartalsergebnisse im vergangenen Monat angekündigt. Damals legte der Konzern einen vorläufigen Nettoverlust für das abgelaufene Vierteljahr von 5,8 Milliarden Dollar vor. Diesen Fehlbetrag revidierte Ford nun um 550 Millionen auf 5,25 Milliarden Dollar nach oben. Ford-Aktien lagen im frühen Handel kaum verändert.

Wie auch Branchenprimus General Motors und Chrysler kämpft Ford am Heimatmarkt mit massiven Absatzproblemen. Besonders Toyota jagte den US-Firmen mit spritsparenderen Modellen Marktanteile ab. Ford und GM reagierten darauf mit Sparprogrammen und dem Abbau tausender Stellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%