Geschäftszweige übernommen
Kraft stärkt sich in Spanien und Portugal

Der weltweit zweitgrößte Lebensmittelkonzern verstärkt seine Präsenz auf dem spanischen und portugiesischen Markt. Kraft Foods übernimmt die dortigen Sparten des Knabbergebäckherstellers United Biscuits (UB).

HB CHICAGO. Der Konzern teilte am Montag mit, die entsprechenden Geschäftszweige der britischen Keksfirma zu kaufen. Durch die Vereinbarung geht auch das Vermarktungsrecht etwa für Ritz-Cracker und Oreo-Kekse unter anderem in der Europäischen Union in den Besitz von Kraft über. Der Konzern ist selbst bereits stark im Süßigkeiten-Geschäft vertreten - Kraft steht unter anderem hinter Milka- und Toblerone-Schokolade.

Die bargeldlose Transaktion habe einen Wert von 522 Mill. Dollar, teilte das Unternehmen mit. Im Gegenzug für die Übernahme der Sparten werde der 25-Prozent-Anteil an UB aufgegeben, zudem würden 548 Mill. Dollar an Schulden übernommen. Die übernommenen Geschäftsteile machen knapp 20 Prozent der UB-Umsätze aus. Durch den jüngsten Zukauf rechnet Kraft mit einem Gewinnzuwachs von zwei Cent je Aktie im ersten Jahr nach Abschluss des Geschäfts. Der Kauf soll im dritten Quartal abgeschlossen werden.

Von der Transaktion sind sieben Produktionsbetriebe und 1300 Mitarbeiter betroffen. Die an Kraft gehenden Bereiche von United Biscuits hatten 2005 einen Umsatz von rund 400 Mill. Dollar.

Der Lebensmittelkonzern Kraft gehört dem weltgrößten Zigarettenhersteller Altria noch zu 88 Prozent. Altria hatte angedeutet, dass Kraft nach Beendigung wichtiger Raucherklagen möglicherweise abgetrennt werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%