Gespräch am Konzernsitz in Atlanta
Coca-Cola vor Einigung mit Abfüllern

Der US-Getränkeriese Coca-Cola will den Streit mit seinen deutschen Konzessionären bald beilegen.

HB DÜSSELDORF. Bei einem Gespräch am Konzernsitz in Atlanta zwischen Coca-Cola-Boss Neville Isdell und dem Vertreter der mittelständischen deutschen Abfüllbetriebe, Klaus Mäurers, habe es „einen offenen und positiven Meinungsaustausch über die zukünftige Struktur des deutschen Abfüllersystems“ gegeben, heißt es in einem gemeinsamen Kommuniqué des US-Unternehmens und des Industriellen Vereins der deutschen Coca-Cola Konzessionäre (CCIV), das dem Handelsblatt vorliegt.

Danach soll es künftig nur noch ein Unternehmen geben, das die Abfüll- und Vertriebsrechte für Coca-Cola-Getränke in Deutschland hält. Damit stimmen die deutschen Konzessionäre einer zentralen Forderung des US-Konzerns zu, die bisher als Begründung für die Weigerung von Coca-Cola diente, die Laufzeit der deutschen Konzessionen zu verlängern. Im Gegenzug sollen die acht konzernunabhängigen Konzessionäre die Möglichkeit erhalten, sich an dem dann einzigen deutschen Abfüllbetrieb zu beteiligen.

Dabei ist Coca-Cola offenbar von seinem Vorhaben abgerückt, das Deutschland-Geschäft unbedingt der seit Jahren defizitären, aber von Atlanta kontrollierten Berliner Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCEAG) zu übertragen. „Möglich ist auch die Gründung eines komplett neuen Abfüll-Unternehmens“, hieß es gestern in konzernnahen Kreisen. In den nächsten drei Monaten, so haben sich die Geschäftspartner geeinigt, soll in gemeinsamen Gesprächen geprüft werden, wie die neue Strategie umgesetzt werden kann. Möglich wurde die Annäherung der Streithähne durch den Rauswurf des bisherigen Europa-Chefs des Konzerns, Sandy Allan, der als Bremser im Verhandlungsprozess galt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%