Gespräche mit drei Interessenten
Altana will Pharma-Verkauf zügig abschließen

Der Pharma- und Chemiekonzern Altana will die Gespräche über den Verkauf seiner Pharmasparte nach einem Bericht der „WirtschaftsWoche“ schon in den nächsten Wochen zum Abschluss bringen.

HB BAD HOMBURG. Bis Mitte September müssten die Interessenten - der US- Finanzinvestor KKR, der schwedische Finanzinvestor EQT sowie das dänische Pharmaunternehmen Nycomed - ihre Angebote abgegeben haben, berichtete die Zeitschrift am Samstag vorab unter Bezug auf Informationen aus Unternehmenskreisen. Der belgische Chemie- und Pharma-Konzern Solvay sei wohl aus dem Rennen.

Laut „WirtschaftsWoche“ hat Altana-Pharma-Chef Hans-Joachim Lohrisch in der vergangenen Woche in Zürich Vertretern von KKR Einblick in die Altana-Geschäfte gewährt, in den nächsten beiden Wochen seien Treffen mit Nycomed und EQT vorgesehen. Allerdings stünden die Chancen für Nycomed, die zuletzt als Favorit gehandelt wurden, derzeit eher schlecht. Nycomed ist im Besitz der Private- Equity-Firmen Nordic Capital, Blackstone und CSFB Private Equity, die laut Zeitschrift im Verdacht stehen, nach einer Übernahme Kasse machen zu wollen. Für Altana vertreibt Nycomed den wichtigsten Umsatzträger, das Magemittel Pantoprazol, in Skandinavien und Belgien.

Insgesamt soll Altana Pharma zwischen fünf und sechs Milliarden Euro wert sein. Das im Dax notierte Unternehmen hat im ersten Halbjahr dank der weltweit hohen Nachfrage nach dem Magenmittel Pantoprazol und starken Zuwächsen im Chemiegeschäft seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Nach den vor wenigen Tagen vorgelegten Zahlen stieg der Altana-Umsatz im ersten Halbjahr um 24 Prozent auf 1,93 Milliarden Euro. Der Gewinn erhöhte sich um elf Prozent auf 244 Millionen Euro. Die Pharmasparte verzeichnete - trotz der verordneten Preissenkungen für Pantoprazol auf dem deutschen Markt - ein Umsatzwachstum von 13 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%