Gesundheit Fresenius hält an Prognosen fest

Bei Fresenius läuft alles wie geplant. Der Konzern konnte seinen Gewinn kräftig ausbauen, und auch die Umsätze schossen in den ersten neun Monaten des Jahres in die Höhe.
Update: 31.10.2012 - 10:11 Uhr Kommentieren
Gute Aussichten: Fresenius blickt optimistisch in die Zukunft. Quelle: dpa

Gute Aussichten: Fresenius blickt optimistisch in die Zukunft.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer breit aufgestellte Medizinkonzern Fresenius peilt nach einem Gewinnanstieg in den ersten neun Monaten Rekorde bei Umsatz und Gewinn an. Ohne Sondereinflüsse stieg das Konzernergebnis zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um mehr als ein Fünftel auf 682 Millionen Euro, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Vorstandschef Ulf Schneider sprach vom höchsten Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte. Lieferengpässe bei Wettbewerbern der Infusions- und Generikasparte und Zuwächse bei der Krankenhaustochter Helios ließen den Umsatz um 18 Prozent auf 14,1 Milliarden Euro steigen.

Die größte Tochter, der ebenfalls im Dax notierte Dialysespezialist Fresenius Medical Care, litt im dritten Quartal unter Währungseffekten, legte aber operativ weiter zu. 2012 soll das Ergebnis währungsbereinigt um 14 bis 16 Prozent steigen. Im Vorjahr lag es bei 770 Millionen Euro.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Gesundheitskonzern Fresenius: Bestes Quartal der Firmengeschichte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%