Getränkehersteller
Pepsi wächst mit Handbremse

Der Getränkekonzern Pepsico erwartet ein geringeres Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Bei Analysten sorgte diese Nachricht allerdings nicht für schlechte Stimmung.
  • 0

HB PURCHASE. Der Getränkekonzern und Snackhersteller Pepsico hat seinen Ausblick für das laufende Jahr konkretisiert und erwartet nun ein etwas geringeres Umsatz- und Gewinnwachstum als zuvor angekündigt. Auf währungsbereinigter Basis dürften die Erlöse um rund fünf Prozent steigen, teilte der Konzern nach Börsenschluss mit. Zuvor hatte es geheißen, dass der Umsatz im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich wachsen soll. In der gleichen Höhe sollte ursprünglich auch der Gewinn je Aktie wachsen. Nun erwartet Pepsico ihn 2009 lediglich um fünf bis sechs Prozent höher als 2008. Ausgehend von den 3,68 Dollar des Vorjahres entspräche dies einem Wert von 3,86 bis 3,90 Dollar je Aktie, was aber immer noch mehr ist als Analysten im Schnitt erwarten. 2010 sieht Pepsico den Gewinn je Anteilsschein weiterhin um elf bis 13 Prozent steigen. Pepsico liefert sich ein Rennen bei Softdrinks mit Coca-Cola. Wie der Konzern am Dienstag weiter mitteilte, wird er fortan auch einige Dr Pepper-Produkte vermarkten.

Kommentare zu " Getränkehersteller: Pepsi wächst mit Handbremse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%