Getränkeindustrie
Gewinne sprudeln bei Coca-Cola

HB NEW YORK. Eine starke Nachfrage nach kohlensäurefreien Getränken und der schwache Dollar haben die Gewinne beim weltgrößten Getränkehersteller Coca-Cola steigen lassen. Doch aus Deutschland gibt es für das US-Unternehmen keine guten Nachrichten.

Der Nettogewinn kletterte im dritten Quartal nach Angaben vom Mittwoch um 13 Prozent auf 1,65 Milliarden Dollar und übertraf damit die Erwartungen der Experten. Der Umsatz im operativen Geschäft schnellte um knapp ein Fünftel in die Höhe auf 7,7 Milliarden Dollar.

Der realtiv kalte Sommer in Europa führte jedoch mit dazu, dass das Absatzvolumen in dieser Region in den vergangenen Monaten um zwei Prozent zurückging. In Deutschland ging der Absatz sogar um neun Prozent zurück, nachdem Coca-Cola in der entsprechenden Vorjahreszeit wegen der Fußball-WM und des guten Sommerwetters um 15 Prozent zugelegt hatte.

Zum weltweiten Umsatzplus trugen auch höhere Verkaufspreise und ein verstärkter Verkauf von Getränkekonzentraten bei. Der Anteil teurerer Produkte im Sortiment sei ebenfalls gestiegen, teilte Coca-Cola mit. Der Konzern geht davon aus, dass auch im vierten Quartal das Ergebnis von Währungseffekten begünstigt wird. Der schwache Dollar erhöht den Wert der Absätze in anderen Währungen, wenn diese für die Bilanz in Dollar umgerechnet werden.

Weltweit stieg das Coca-Cola-Absatzvolumen um insgesamt sechs Prozent, wobei vor allem Erfrischungs- und Fitnessgetränke ohne Kohlensäure wie Powerade mit einem Plus von 14 Prozent stark nachgefragt wurden. In Nordamerika wuchs das Absatzvolumen noch um ein und in Japan um vier Prozent. Zweistellige Zuwachsraten verzeichnete das Unternehmen dagegen in Ländern wie China, Russland, Indien und der Türkei.

Coca-Cola hat jüngst immer stärker auf das Wachstum in den neu erschlossenen Märkten der Schwellenländer gesetzt, da sich der Absatz auf dem nordamerikanischen Heimatmarkt verlangsamt: Immer mehr gesundheitsbewusstere Verbraucher steigen hier auf zuckerfreie Getränke um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%