Gewerkschaft fordert Transfer von Arbeitern
GM soll Delphi bei Sanierung helfen

Die US-Gewerkschaft United Auto Workers (UAW) hat General Motors (GM) aufgefordert, bis zu 7 000 Arbeitnehmer des angeschlagenen Zulieferers Delphi zu übernehmen und damit zur Sanierung der ehemaligen Konzerntochter beizutragen. GM hatte Delphi vor sechs Jahren ausgegliedert und später als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht.

HB/je PORTLAND. Delphi, der größte Autozulieferer der Welt, leidet unter steigenden Rohstoff- und Sozialkosten sowie unter den Produktionskürzungen bei GM, seinem größten Kunden. Die Spitzen von Delphi, GM und UAW verhandeln über einen Sanierungsplan für den Zulieferer, um eine Insolvenz zu vermeiden. Delphis neuer Chef, Robert S. Miller, ein Konkursspezialist, fordert Lohn- und Sozialleistungskürzungen in Höhe von 2,5 Mrd. Dollar von der UAW und droht, andernfalls noch vor dem 17. Oktober Konkurs anzumelden. An diesem Tag treten neue Gesetze in Kraft, die ein Vergleichsverfahren deutlich erschweren.

Mit ihrer Forderung an GM, Arbeitnehmer zurückzunehmen, gibt die UAW einen Teil des Drucks weiter. Die Gewerkschaft, die etwa 24 000 Mitglieder bei Delphi hat, beruft sich auf Verpflichtungen, die GM einging, als der Konzern den Zulieferbereich 1999 verselbständigte.

Konkurrent Ford, der seine Zulieferbetriebe wenig später als Visteon entflocht, schuf im Mai einen Präzedenzfall: Als Gegenleistung für Preissenkungen von mehreren hundert Mill. Dollar pro Jahr wird der Konzern zwei Dutzend Visteon-Werke mit 17 400 Beschäftigten in eine Sondergesellschaft übernehmen mit dem Ziel, die Betriebe zu verkaufen oder zu schließen. Die Sanierungshilfe einschließlich Abfindungen für 5 000 Arbeiter belastet das defizitäre Autogeschäft von Ford 2005 mit rund 650 Mill. Dollar.

Die UAW-Forderung an GM kommt zu einer Zeit, in der der Autokonzern selbst 25 000 Entlassungen plant und mit der Gewerkschaft über Lohnkürzungen verhandelt. Steigende Kosten und Absatzprobleme mit großen, veralteten Modellen verursachen bei GM und Ford Milliardenverluste und ließen ihre Kreditwürdigkeit in den Keller fallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%