Gewerkschaft
Kurzarbeit belastet Kasse der IG Metall

Die Kurzarbeit in der Industrie reißt ein Loch in die Kasse der IG Metall. Für das laufende Jahr fehlten im Gewerkschafts-Haushalt voraussichtlich 5,5 bis zehn Mio. Euro an Mitgliedsbeiträgen wegen Kurzarbeit, sagte IG-Metall-Chef Berthold Huber.

rtr BERLIN. Kurzarbeiter können ihren Gewerkschaftsbeitrag reduzieren. Wegen der weltweiten Absatzkrise haben viele Autobauer und deren Zulieferer ihre Belegschaften in Kurzarbeit geschickt. Auch in der Stahlindustrie gibt es Kurzarbeit.

Im vergangenen Jahr habe die Gewerkschaft 443 Mio. Euro an Mitgliedsbeiträgen eingenommen, sagte Huber. Dies entspreche dem operativen Haushalt der Organisation. Ausgaben für Arbeitskämpfe seien in diesem Topf nicht enthalten. Die für 2009 geplanten Einnahmen von 447 Mio. Euro würden nicht erreicht, sagte Huber. Es laufe eher auf 430 Mio. Euro hinaus. Mitgliederschwund sorge für zusätzliche Einbußen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%