Gewerkschaft wünscht sich „größere Trippelschritte“: Erste Fortschritte bei Verhandlungen über AEG-Werk

Gewerkschaft wünscht sich „größere Trippelschritte“
Erste Fortschritte bei Verhandlungen über AEG-Werk

Nach wochenlangem Streik im Nürnberger AEG-Werk hat die fünfte Verhandlungsrunde zwischen IG Metall und Management erste Fortschritte gebracht.

HB NÜRNBERG. „Wir haben uns nicht sehr viel, aber doch ein Stück aufeinander zu bewegt“, sagte IG-Metall-Verhandlungsführer Werner Neugebauer am Montag. Die Verhandlung über die Zukunft des Hausgerätewerks und seiner rund 1.700 Mitarbeiter soll am (morgigen) Dienstag fortgesetzt werden. Für den weiteren Verlauf wünsche er sich aber „größere Trippelschritte“. Schließlich wolle er nicht noch fünf bis sechs Wochen auf ein Ergebnis warten, betonte der bayerische Gewerkschaftschef.

Auch Electrolux-Produktionsvorstand Horst Winkler, der die Verhandlungen erstmals für die Arbeitgeberseite führte, signalisierte Interesse am Weiterkommen. „Das war der erste richtige Verhandlungstag“, erklärte er. Die Atmosphäre sei „sachorientiert“ gewesen. Es sei gelungen, endlich auch über Inhalte zu diskutieren. „Es gibt aber noch große Hürden. Wollen wir sehen, ob wir sie schaffen oder nicht“, fasste er zusammen.

Die IG Metall hatte die Gespräche vor eineinhalb Wochen abgebrochen, nachdem Electrolux-Vorstandschef Hans Straberg der IG Metall die Schuld am Aus des Standorts Nürnberg gegeben und mit einer früheren Schließung des Werkes gedroht hatte. Nachdem Electrolux-Vorstand Winkler den AEG-Geschäftsführer Dieter Lange als Verhandlungsführer abgelöst hatte, wurden die Gespräche schließlich fortgesetzt.

Das Nürnberger Hausgerätewerk wird seit dem 20. Januar bestreikt.

Der schwedische AEG-Mutterkonzern Electrolux will die Produktion von Wasch- und Geschirrspülmaschinen bis Ende 2007 nach Polen und Italien verlagern. Während das AEG-Management den von der Schließung betroffenen Mitarbeitern Abfindungen und Qualifizierungsmaßnahmen im Volumen von etwa 100 Millionen Euro anbietet, fordert die IG Metall das Vierfache.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%