Gewinn gesteigert - Ausblick angehoben
P&G übertrifft Erwartungen

Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) hat im dritten Quartal sowohl die eigenen Erwartungen als auch die der Analysten übertroffen. Umsatz und Gewinn sind deutlich gewachsen, der Ausblick wurde angehoben.

HB NEW YORK. Im Vierteljahr (per Ende März) sei der Gewinn auf 1,72 Mrd. Dollar oder 63 Cent je Aktie gestiegen nach 1,53 Mrd. Dollar oder 55 Cent je Aktie im Vorjahr, teilte P&G am Donnerstag mit. Befragte Analysten hatten im Schnitt mit 61 Cent je Aktie gerechnet. Der Umsatz stieg den Angaben nach um zehn Prozent auf 14,29 Mrd. Dollar. Auch hier übertraf der Hersteller von Pampers-Windeln und Crest-Zahnpasta die Markterwartungen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf lediglich 13,91 Mrd. Dollar gerechnet.

Für das laufende Geschäftsjahr erhöhte P&G seine Gewinnprognose auf 2,64 bis 2,65 Dollar je Aktie. Damit liegt das Ziel im Rahmen der bisherigen Analystenerwartungen von durchschnittlich 2,63 Dollar je Aktie.

P&G hatte im Januar angekündigt, für mehr als 55 Mrd. Dollar den bisherigen US-Konkurrenten Gillette zu kaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%