Gewinn in 2006
Opel hat es geschafft

Die harte Sanierung beim Rüsselsheimer Autobauer Opel zahlt sich aus. Erstmals seit sieben Jahren hat das Europa-Geschäft des Mutterkonzerns General Motors wieder Geld abgeworfen. Um das Gesamtunternehmen aus den roten Zahlen zu führen, hat es aber nicht ganz gereicht.

HB DETROIT/RÜSSELSHEIM. Opel, Vauxhall und Saab erzielten im vergangenen Jahr einen Nettogewinn von 227 Millionen Dollar (172 Mill. Euro), wie der Mutterkonzern GM am Mittwoch bei der Vorlage der eigenen Bilanz mitteilte. Im Vorjahr hatte das Trio noch einen Verlust von 375 Mill. Dollar verbucht. Unter Vauxhall werden in Großbritannien die Opel-Modelle verkauft. Die schwedischen Saab ist die dritte große Marke von General Motors in Europa.

„Wir haben erstmals seit 1999 wieder ganz klar Geld verdient“, sagte ein GM-Europa-Sprecher. „Alle Firmen in Europa haben ihr Ergebnis deutlich verbessert.“ Für die einzelnen Marken weist GM seit Jahren keine Ergebnisse mehr aus. Nach Angaben aus Konzernkreisen ist Opel aber wieder deutlich in der Gewinnzone. Auch das langjährige Sorgenkind Saab habe zumindest ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt, hieß es. Für 2007 seien die Aussichten ebenfalls positiv, ein konkretes Ergebnisziel nannte GME aber nicht.

» 

Fotostrecke: Hier finden Sie unsere Bildergalerie mit den Highlights des Genfer Autosalons

Als Grund für den Sprung in die schwarzen Zahlen nannte GM Kostensenkungen nach dem Abbau von mehreren tausend Stellen bei Opel seit 2005. „Unsere Maßnahmen zum Kostenabbau und zur Belebung unseres Produktangebots hatten große Wirkung auf unser Geschäft“, sagte GM- Chef Rick Wagoner. Das Geschäft sei sehr gut gelaufen. Die Marke Opel habe sich dank neuer Modelle wie des Kleinwagens Corsa besonders stark entwickelt. GM habe in Europa zudem mehr verdient, weil der Absatz um knapp 1 Prozent auf die Rekordmarke von 2 Mill. Fahrzeugen gestiegen sei. Zudem hätten die Kunden ihre Wagen vermehrt mit teuren Extras ausgestattet. Den Umsatz steigerte der Autobauer in Europa 2006 von 31,89 auf 33,19 Mrd. Dollar.

Der Gesamtbetriebsrat forderte nach den guten Ergebnissen mehr Produktinitiativen. „Die Arbeitnehmer haben ihren Beitrag geleistet – jetzt muss auf der Produktseite nachgelegt werden“, sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz. So müsse der in Rüsselsheim gebaute Mittelklassewagen Vectra aggressiver in den Markt gebracht werden. Mitten in der Klimaschutzdebatte müsse Opel zudem ein verbrauchsarmes Stadtfahrzeug bauen.

Seite 1:

Opel hat es geschafft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%