Gewinn in ersten neun Monaten gesunken
Vossloh bestätigt Ergebnisprognose

Der Verkehrstechnik-Konzern Vossloh hat seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr noch einmal bestätigt. Der bisherige Geschäftsverlauf sei trotz der derzeitigen Investitionszurückhaltung einiger wichtiger Auftraggeber insgesamt "zufrieden stellend".

HB DÜSSELDORF. In den ersten neun Monaten 2004 hat Vossloh allerdings einen geringeren Gewinn verbucht als in dem von Verkaufserlösen geprägten Vorjahreszeitraum. Die die Analystenschätzungen wurden dennoch übertroffen.

Wie der in Werdohl ansässige Konzern am Dienstag mitteilte, erreichte der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von Januar bis September 67,5 (Vorjahr: 72,1) Mill. €. In dem Vorjahreswert seien Verkaufserlöse von 14,5 Mill. € enthalten gewesen, so dass sich bereinigt für die ersten Quartale 2004 eine Steigerung des Ebit um 17,2 % oder 9,9 Mill. € ergeben habe. Auch nach Steuern blieb der Gewinn mit 37,5 (43,3) Mill. € unter dem Vorjahreswert. Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum leicht auf 642,7 (634,5) Mill. €. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt einen Umsatz von 637 Mill. € erwartet und ein Ebit von 64,0 Mill. €.

Für das Gesamtjahr bekräftigte der Konzern das Umsatzziel von 920 Mill. €. Beim Ebit werde unverändert ein Plus von rund fünf Prozent auf 106 Mill. € angepeilt. „Nachdem der bisherige Geschäftsverlauf trotz der derzeitigen Investitionszurückhaltung einiger für unsere Branche wichtiger Auftraggeber insgesamt zufriedenstellend war, sind wir zuversichtlich, die für das Jahr 2004 geplanten Ertragsziele erreichen zu können“, bekräftigte Vorstandschef Burkhard Schuchmann.

Die Aktien legten im frühen Handel um rund ein Prozent auf 32,30 € zu. Die Papiere haben seit Jahresbeginn mehr als 27 % an Wert eingebüßt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%