Gewinn soll 2005 so stark steigen wie 2004
Sanofi-Aventis ist zuversichtlich

Im Jahr der Fusion hat der französische Pharmariese Sanofi-Aventis seinen Gewinn um rund 18 Prozent gesteigert. Und der weltweit drittgrößte Pharmakonzern erwartet auch für 2005 ein Gewinnwachstum in ähnlicher Höhe.

HB PARIS. Der bereinigte Netto-Gewinn auf vergleichbarer Basis habe 2004 auf 5,247 Mrd. € nach 4,451 Mrd. € im Jahr zuvor zugenommen, teilte der Arzneimittelhersteller am Dienstag in Paris mit. Je Aktie habe sich auf vergleichbarer Basis der Überschuss um 18,2 % auf 3,89 € erhöht. Sanofi-Aventis war vergangenes Jahr aus der Übernahme des französisch-deutschen Aventis-Konzerns durch den kleineren französischen Rivalen Sanofi-Synthelabo entstanden. Für 2005 rechnet der Konzern je Aktie mit einem Gewinnwachstum wie im vergangenen Jahr. Dabei unterstellt der auch stark in den USA engagierte Pharmakonzern einen Euro-Kurs von 1,25 Dollar.

Die Börse honorierte Gewinnzahlen und Ausblick mit einem Kursplus von 1,24 % auf 61,25 € für die Sanofi-Aventis-Aktie. „Auf den ersten Blick sind die Ergebnisse befriedigend und der Ausblick ist optimistisch“, sagte KBC-Analyst Christophe van Vaeck zu der Bilanz. Analysten hatten für 2004 im Schnitt einen Überschuss von 5,041 Mrd. € und pro Aktie einen Gewinn von 3,69 € erwartet. „Das Ziel für 2004 war es, das Unternehmen für den Start in 2005 vorzubereiten und das haben wir getan“, sagte Finanzchef Jean-Claude Leroy.

Der Hersteller der Blutverdünnungsarzneien Plavix und Lovenox und des Krebsmittels Eloxatin hatte für das vergangene Jahr zuvor bereits ein Umsatzplus auf vergleichbarer Basis von zehn Prozent auf 25,42 Mrd. € veröffentlicht. Der Konzern besitzt gegenwärtig sechs Medikamente - darunter Plavix, Lovenox und Eloxatin -, die Jahresumsätze auf Blockbuster-Niveau von mindestens einer Milliarde Euro erwirtschaften.

Seite 1:

Sanofi-Aventis ist zuversichtlich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%