Gewinn steigt
Bei Repower dreht sich der Wind

Die Windkraftbranche hat alles andere als einfache Monate hinter sich. Das gilt erstrecht für die deutschen Vertreter. Zumindest bei Repower dreht sich der Wind nun aber: Zwar sank der Umsatz, aber dafür stieg der Gewinn. Und auch bei den Aufträgen sieht es gut aus.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Das Betriebergebnis (Ebit) verbesserte sich nach ersten Berechnungen im Zeitraum April bis September um knapp zehn Prozent auf 34,4 Mio. Euro, wie das Hamburger Unternehmen am Montag anlässlich seiner Hauptversammlung mitteilte. Die Erlöse sanken indes um rund 18 Prozent auf 499 Millionen, die Gesamtleistungen um 16,5 Prozent auf 515,2 Mio. Euro. Gleichzeitig füllten sich die Orderbücher und lassen auf Besserung hoffen: So schnellte der Auftragsbestand im Berichtszeitraum um 61 Prozent auf knapp 2,6 Mrd. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2010/11 peilt der mehrheitlich zum indischen Windanlagenbauer Suzlon gehörende Konzern eine Steigerung der Gesamtleistung um zehn bis 20 Prozent auf rund 1,5 bis 1,6 Mrd. Euro an. Die operative Marge soll 7,5 bis 8,5 (Vorjahr: 7,4) Prozent erreichen. Dabei rechnet Repower damit, den größeren Teil seiner Jahreserlöse im zweiten Halbjahr zu erwirtschaften.

Die Windanlagenbranche hat die Folgen der Wirtschaftskrise bis zum Frühjahr zu spüren bekommen und unter Auftragsverschiebungen gelitten. Marktführer Vestas rutschte sogar in die Verlustzone und musste seine Jahresziele eindampfen. Nordex spürt dagegen wie Repower seit einigen Monaten Rückenwind bei den Aufträgen und sammelte im zweiten Quartal so viele Bestellungen ein wie seit zwei Jahren nicht mehr.

Kommentare zu " Gewinn steigt: Bei Repower dreht sich der Wind"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%