Gewinn um 16 Prozent gesteigert
Lukoil verfehlt Erwartungen

Dank höherer Fördermengen hat Russlands größter Ölkonzern Lukoil 2006 unter dem Strich 16 Prozent mehr verdient als ein Jahr zuvor.

HB MOSKAU. Mit der Steigerung auf 7,48 Milliarden Dollar blieb der Nettogewinn jedoch hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Diese hatten ihn auf 7,87 Milliarden Dollar geschätzt. Der Umsatz wuchs um 21 Prozent auf 68,11 Milliarden Dollar, wie Lukoil am Dienstag mitteilte. Damit wurden dieMarkterwartungen erfüllt. Grundlage des Wachstums sei eine um 12,2 Prozent gestiegene Öl- und Gasfördermenge gewesen, hieß es zur Begründung.

Zu der Gewinnsteigerung trugen nach Angaben des Unternehmens, an dem der US-Konzern ConocoPhillips mit 20 Prozent beteiligt ist, auch günstige Marktbedingungen, Kostenkontrollen und höhere Gewinnspannen im Raffineriegeschäft bei. Dämpfende Faktoren seien dagegen ein im Verhältnis zum Dollar stärkerer Rubel sowie ein Anstieg der Steuerlast um 30,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%