Gewinn und Umsatz gesteigert
3M enttäuscht Analysten

Der US-Mischkonzern 3M hat trotz eines Anstieg des Nettogewinns um 17 Prozent im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten verfehlt.

HB CHICAGO. Auch die Ergebnisschätzung für das laufende Jahr liegt unter den Erwartungen, obwohl die Prognose angehoben wurde. Für das laufende Quartal äußerte sich das Unternehmen vorsichtig optimistisch. 3M-Aktien verloren im vorbörslichen Handel um mehr als zwei Prozent.

Der Nettogewinn habe in den abgelaufenen drei Monaten bei 775 Mill. Dollar oder 97 Cent je Aktie nach 663 Mill. Dollar im Vorjahreszeitraum gelegen, erklärte der Konzern, dessen Produktpalette von Klebebändern bis zu medizinischen Erzeugnissen reicht. Der Umsatz sei um knapp acht Prozent auf 4,97 Mrd. Dollar gestiegen. Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem Gewinn von 98 Cent je Aktie und einem Umsatz von 5,02 Mrd. Dollar gerechnet.

„Wir sind optimistisch, was die Stärke unserer verschiedenen Sparten und unseres Technologie-Portfolios betrifft, aber wir bleiben mit Blick auf die Weltwirtschaft vorsichtig“, sagte 3M-Chef James McNerney. Für das vierte Quartal werde mit einem Gewinn vor Einmalposten von 90 bis 91 Cent je Aktie gerechnet, teilte 3M weiter mit. Analysten waren im Schnitt bislang von 92,5 Cent ausgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%