Gewinne steigen
Minenbetreiber profitieren vom Gold-Boom

Mit dem hohen Preis des Edelmetalls steigen auch die Gewinne der Minenbetreiber. Nun wollen sie noch mehr Gold in Südafrika fördern - und das obwohl die Qualität der Förderung seit Jahren kontinuierlich abnimmt. Allerdings profitieren nicht alle Unternehmen in demselben Maße.
  • 2

KAPSTADT/DÜSSELDORF. Bei den Goldproduzenten wächst die Zuversicht. Mit den immer neuen Rekordpreisen für das Edelmetall steigen ihre Gewinne meist ebenso steil wie die Aktienkurse. Profitiert haben bisher vor allem die nordamerikanischen Produzenten. Doch das soll sich nun ändern.

Die Einnahmen und der Cash-Flow in den vergangenen fünf Jahren deutlich schneller gestiegen als der Goldpreis, verkündete der weltgrößte Goldkonzern Barrick Gold vor wenigen Tagen. Das kanadische Unternehmen hatte bis Ende September einen Rekordgewinn von 837 Millionen Dollar eingefahren. "Wir hatten ein exzellentes Quartal und haben sowohl unsere Produktions- als auch die Kostenziele erreicht", sagte Barrick-Chef Aaron Regent bei Vorlage der Zahlen.

Patrick Chidley, Metallanalyst von HSBC, sagt den großen Goldproduzenten Nordamerikas auch für die nächsten zwölf Monate eine starke Entwicklung voraus. Grund dafür sei vor allem der hohe Goldpreis. HSBC rechnet für 2011 mit einem Preis von durchschnittlich 1 425 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Dabei seien Höchstpreise von bis zu 1 550 Dollar nicht auszuschließen. Gestern verbilligte sich Gold leicht und kostete wieder etwas weniger als 1 400 Dollar. Am Dienstag war es mit 1 430,95 Dollar so teuer wie nie zuvor.

Abbau der Terminverkäufe

Die kanadische Barrick Gold und vor allem die US-amerikanische Gesellschaft Newmont Mining profitieren dabei noch stärker von dem steigenden Edelmetallpreis als die südafrikanischen Gesellschaften. Denn der starke Kurs der südafrikanischen Währung Rand hat die Gewinne der großen Goldförderer am Kap gebremst. Der Grund: Die Erlöse werden zwar in Dollar berechnet, die Kosten jedoch in Rand. Zwar hat auch der kanadische Dollar aufgewertet, allerdings nicht so stark wie die südafrikanische Währung.

Aber auch bei Südafrikas Goldförderern wächst die Zuversicht. Symptomatisch für die Trendwende steht Anglogold Ashanti, der zweitgrößte Goldförderer vom Kap. Das Unternehmen versucht derzeit, seine Termingeschäfte zu reduzieren, um mehr vom aktuellen Marktpreis zu profitieren.

Im September und Oktober hatte der Konzern im Rahmen einer Kapitalerhöhung fast 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Mit diesem Geld will das Unternehmen die Terminkontrakte zurückkaufen, die es zuvor abgeschlossen hatte. Bisher hatte Anglogold Ashanti nämlich einen Teil seines Goldes zu einem vorab vereinbarten Preis auf Termin verkauft (Hedging). Die steil steigenden Preise übertrafen aber den vereinbarten Preis, und kosteten das Unternehmen somit viel Geld.

Anglogold Ashanti rechnet somit auch in Zukunft mit einem hohen Goldpreis, von dem das Unternehmen direkt profitieren will. Durch den Konzern weht seit dem Amtsantritt des Australiers Mark Cutifani vor drei Jahren ein frischer Wind. Anglogold Ashanti, dessen Hauptaktionär der amerikanische Milliardär John Paulson und dessen Hedge-Fonds ist, hat sich in dieser Zeit breiter aufgestellt. Inzwischen fördert das Unternehmen über die Hälfte seines Goldes außerhalb Südafrikas, wo der starke Rand und die enorme Tiefe vieler Minen die Produktion verteuert haben.

Seite 1:

Minenbetreiber profitieren vom Gold-Boom

Seite 2:

Kommentare zu " Gewinne steigen: Minenbetreiber profitieren vom Gold-Boom"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Hype um das Gold wäre nicht, wenn unsere korrupten Politiker und die Privatbankenbankster nicht unser Geld WERTLOS machen würden !!!!!

  • Guten Tag;.... ich sehe schon wie der Schwarze auf ihrem Foto reich belohnt wird. Seine Arbeitgeber werden ihn mit Wohltaten und Dank ueberschuetten ( oder zuschuetten ). Vor ueber 12 Jahren war ich bei De beers;... bei Driefontein, Zandpan und Stilfontein,.... ja sogar schon in Mexikanischen Silberminen. Gold Silber und Diamantminen ( letztere sind Felder ) haben nichts mit dem Kurs des jeweiligen Endprodukts zu tun. Hoeren Sie;... NiCHTS. Das wird jeder " commodities trader " ihnen sagen koennen. Also bitte,... Vorsicht mit solchen Dingen;... es gibt jede Menge oeliger " Jungbanker " die sowas glauben und dann das Geld der Kunden verbraten. besten Dank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%