Gewinnplus für Hasbro
Star Wars wird zum Spielzeug-Schlager

Die jüngste Episode der Star-Wars-Saga lässt den Gewinn beim Spielzeughersteller Hasbro deutlich steigen. Und noch ein weiterer Klassiker ist bei den Kindern besonders beliebt.

BangaloreDie jüngste „Star Wars“-Episode „Das Erwachen der Macht“ lässt die Kassen des zweitgrößten US-Spielzeugherstellers Hasbro überraschend kräftig klingeln. Dank florierender Geschäfte mit den Figuren aus der Sternenkrieger-Kinosaga und aus dem Dinosaurier-Filmhit „Jurassic World“ wuchs der Umsatz laut Angaben von Montag im ersten Quartal um rund 17 Prozent auf 831 Millionen Dollar. Auch mit „Nerf“-Spielzeugpistolen lief es rund.

Dank reger Nachfrage nach den Puppen aus der Reihe der Disney-Prinzessinnen legten auch erstmals seit sechs Quartalen auch die Erlöse in der Mädchen-Sparte zu. Den Gewinn steigerte der Erzrivale des Barbie-Puppen-Herstellers Mattel um 45 Prozent auf 48,8 Millionen Dollar und lag auch damit über den Expertenprognosen.

Im vorbörslichen Aktienhandel notierten Hasbro-Papiere 4,6 Prozent im Plus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%