Gewinnplus im Quartal
Genentech feiert Erfolge mit Krebsmittel

Das Biotechnologie-Unternehmen Genentech hat im ersten Quartal den Gewinn vor allem dank starker Zuwachsraten mit Krebsmedikamenten um rund 67 Prozent gesteigert.

dpa-afx SAN FRANCISCO. Der Überschuss legte von 421 Mill. Dollar im Vorjahreszeitraum auf 706 Mill. Dollar oder 66 Cent pro Anteilsschein zu. Dies gab Genentech am Mittwochabend in San Francisco bekannt. Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten sei von 46 Cent auf 74 Cent geklettert. Analysten hatten im Durchschnitt einen Gewinn je Aktie von 68 Cent erwartet.

Der Umsatz der amerikanischen Roche-Tochter stieg um 43 Prozent von 1,98 Mrd. Dollar auf 2,84 Mrd. Dollar. Analysten hatten lediglich mit einem Umsatz von 2,77 Mrd. Dollar gerechnet. Nachbörslich lag die Genentech-Aktie leicht im Plus. Schon vor Bekanntgabe der Unternehmenszahlen hatten die Anteilsscheine an der New Yorker Börse um 0,16 Prozent auf 82,69 Dollar zugelegt.

Mit dem Krebsmedikament Avastin wurden im Berichtszeitraum 533 Mill. Dollar umgesetzt, das entspricht einer Steigerung gegenüber dem ersten Quartal 2006 um 34 Prozent. Stärker noch waren die Umsätze mit dem Rheumapräparat Rituxan, die bei 535 Mill. Dollar (VJ 477 Millionen)lagen. Das Unternehmen hat zehn Medikamente auf dem Markt, mit dreien davon erreicht Genentech je einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%