Gewinnprognose für 2007 enttäuscht: Astrazeneca kündigt Stellenstreichungen an

Gewinnprognose für 2007 enttäuscht
Astrazeneca kündigt Stellenstreichungen an

Der britisch-schwedische Pharmakonzern Astrazeneca hat nach einem Gewinn- und Umsatzanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr für die kommenden drei Jahren den Abbau von 3 000 Stellen angekündigt.

dpa-afx LONDON. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der Gewinn auf 3,86 Dollar nach 2,91 Dollar für das Jahr 2005, teilte Astrazeneca am Donnerstag in London mit. Damit traf der Konzern die Erwartungen der Analysten, die mit einem Anstieg auf 3,87 Dollar gerechnet hatten. Der Umsatz verbesserte sich um elf Prozent auf 26,475 Mrd. Dollar (Prognose 26,20).

Enttäuschend fiel jedoch die Prognose für das laufende Geschäftsjahr aus. Danach erwartet Konzernchef David Brennen ohne Berücksichtigung des von einem Patentablauf bedrohten Herzmittels Toprol ein EPS in einer Spanne von 3,80 bis 4,05 Dollar. Analysten waren im Schnitt von einem Gewinn pro Aktie in Höhe von 4,08 Dollar ausgegangen.

Operativ verbesserte Astrazeneca den Gewinn auf 8,216 Mrd. Dollar (VJ: 6,502) und übertraf damit die Erwartungen des Marktes von 8,18 Mrd. Dollar. Die operative Marge konnte Astrazeneca weiter steigern. Nach Unternehmensangaben verbesserte sich die vielbeachtete Kennziffer um 3,8 Prozentpunkte auf 31,0 Prozent. Damit traf Astrazeneca-Chef Brennan fast die Analystenschätzungen von 31,9 Prozent.

Der Umsatz der fünf wichtigsten Medikamenten (Nexium, Seroquel, Crestor, Arimidex und Symbicort) sei 2006 um 23 Prozent auf 13,318 Mrd. Dollar gestiegen. Dagegen fielen die Verkaufserlöse von Losec (Prilosec), das sich gegen billigere Generika behaupten muss, um 16 Prozent auf 1,371 Mrd. Dollar. Mit dem Nachfolgemittel gegen Magen-Darm-Beschwerden, Nexium, setzte Astrazeneca 5,182 Mrd. Dollar um (VJ: 4,633). Crestor (Blutfettsenker) verbuchte einen kräftigen Umsatzanstieg von 59 Prozent auf 2,028 Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%