Gewinnrückgang im ersten Quartal
Coca-Cola meldet schwache Umsätze in Nordamerika

Wegen schwacher Umsätze in Nordamerika und hoher Investitionskosten hat der US-Getränkehersteller Coca-Cola im ersten Quartal einen Gewinnrückgang von 11 Prozent verzeichnet. Der größte Softdrinkhersteller teilte am Dienstag mit, der Nettogewinn sei auf eine Milliarde Dollar von 1,13 Milliarden Dollar gefallen.

ATLANTA. Der Gewinn je Aktie ging auf 42 Cent (Vorjahr: 46) zurück, von Reuters befragte Analysten hatten mit 43 Cent gerechnet. Investitionen in Marketing, Produkterneuerungen und die Organisationsstruktur drückten laut Vorstandschef Neville Isdell auf die Ergebnisse. Der Umsatz kletterte auf 5,27 Milliarden Dollar von 5,08 Milliarden Dollar im Jahr zuvor. Das Unternehmen kündigte zudem an, 2005 für mindestens zwei Milliarden Dollar eigene Aktien zurückzukaufen.

„Vor uns liegt immer noch viel Arbeit, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das Richtige tun, gute Fortschritte machen und unser Festhalten an unserem Kurs langfristig Nutzen bringen wird“, sagte Isdell. Im laufenden Jahr wolle Coca-Cola eine Reihe neuer Softdrinks auf den Markt bringen, darunter den Energy-Drink „Full Throttle“ und eine Version der Diet-Coke, die mit dem Zucker-Ersatzstoff Splenda gesüßt sein so.

Eine der Schlüsselfaktoren für die Zukunft von Coca-Cola ist es, ob es dem Unternehmen gelingen wird, mehr Konsumenten für sich zu gewinnen, die von den zuckerreichen Softdrinks auf Diät-Versionen oder gesündere Getränke wie Wasser und zuckerreduzierten Orangensaft umgestiegen sind. Auf dem schnell wachsenden Markt für Wasser und Sport-Getränke konnte Coca-Cola nach eigenen Angaben im ersten Quartal gegenüber der Konkurrenz zulegen und seinen Marktanteil bei kohlensäurehaltigen Softdrinks halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%