Gewinnsprung 2006
Edle Schokoladen bereichern Lindt & Sprüngli

Premiumschokoladen verkaufen sich bestens. Davon profitiert besonders Lindt & Sprüngli, wie die Bilanz des vergangenen Jahres zeigt. Die Schweizer konnten sogar die Angelsachsen bekehren.

HB ZÜRICH. Der Reingewinn sei um 21 Prozent auf 209 Mill. Schweizer Franken (130 Mill. Euro) gestiegen, womit das Traditionsunternehmen im Rahmen der Erwartungen der Analysten lag. Operativ verdiente der Traditionskonzern aus Kilchberg bei Zürich nach Angaben vom Dienstag mit 296,9 Mill. sfr 19,4 Prozent mehr.

„Die Zahlen sind stark und das Unternehmen profitiert vom Trend zu Premium-Schokolade, besonders in den angelsächsischen Ländern, die traitionell auf billig und süß standen“, sagte Analyst Jon Cox von Kepler Equities. Der wachsende Appetit auf hochwertige Schokolade hat dem Unternehmen auch einen Rekordumsatz von rund 2,6 Mrd. sfr beschert, wie Lindt bereits veröffentlichte.

Im Nordamerika, wo Lindt lange unter Anlaufschwierigkeiten litt, sei die Umsatzgrenze von 500 Mill. Dollar überschritten worden. Auch alle anderen Tochtergesellschaften seien mit Zuwächsen deutlich über dem Marktwachstum am Erfolg beteiligt gewesen, hieß es.

Obwohl der Konzern wieder einmal seine selbst gesteckten Ziele übertraf, bekräftigte er die eher bescheidenen Wachstumsprognosen. Nach wie vor werde mittelfristig ein Umsatzwachstum von 6 bis 8 Prozent angestrebt, sagte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag auf Anfrage. Der operative Gewinn solle um 8 bis 10 Prozent steigen.

„Die Herstellung von Premium-Schokolade wird immer komplexer und damit sehr kapitalintensiv“, betonte das Unternehmen. Dennoch erlaube die anhaltend steigende Nachfrage „bedeutende Investitionen“ in den Ausbau der Produktionskapazitäten. Das Außergewöhnliche bei Lindt im Gegensatz zu anderen Schokoladenherstellern ist, dass von der Auswahl der Bohne bis zum fertig verpackten Produkt alles im eigenen Haus und unter eigener Kontrolle stattfindet.

Die Aktionäre verwöhnt Lindt & Sprüngli mit einer satten Dividendenanhebung. Je Namensaktie bekommen die Anteilseigner 275 statt 22 sfr und je Partizipationsschein 27,50 statt 22,20 sfr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%