Gewinnsprung dank hoher Nachfrage
Mitsubishi Chemical erhöht Prognose

Dank einer hohen Nachfrage nach chemischen Produkten hat Japans größter Chemie-Hersteller, Mitsubishi Chemical, in seinem ersten Geschäftsquartal einen Gewinnsprung von 92 Prozent verzeichnet.

HB TOKIO. Der Konzerngewinn vor Steuern und Sonderposten sei auf 34,63 Mrd. Yen (etwa 256 Mill. €) von 18,03 Mrd. Yen im Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Mitsubishi Chemical erhöhte zugleich seine Halbjahresprognose für den Gewinn auf 53 Mrd. Yen von 35 Mrd.

Der Aktienkurs des Unternehmens stieg um knapp zwei Prozent, während der Gesamtmarkt im Minus lag. Zugute kamen dem Konzern in dem Berichtszeitraum von April bis Juni die gestiegenen Preise für Chemieprodukte. Mitsubishi Chemical konnte dadurch etwa an seine Kunden die höheren Produktionspreise für Naphtha weitergeben, einem auf Rohöl basierenden Stoff für die petrochemische Industrie.

Höhere Gewinne in der Polyolefin-Sparte trugen dazu bei, dass der Konzern schwächere Ergebnisse der Pharma-Tochter wettmachen konnte, die unter einer im April vom Staat eingeführten Reduzierung von Arzneimittelpreisen zu leiden hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%