Gewinnsprung
Hyundai konnte Gewinn steigern

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai Motor hat im zweiten Quartal 2007 trotz der starken Landeswährung einen Gewinnsprung von 52 Prozent gemacht. Das Unternehmen führte den Aufschwung auf die Bemühungen um Kosteneinsparungen und die lebhaftere Binnennachfrage zurück.

HB SEOUL. Der Überschuss sei von 403 Mrd. Won im gleichen Vorjahreszeitraum auf 612 Mrd. Won (etwa 485,7 Mill. Euro) gestiegen, teilte Südkoreas Branchenprimus am Donnerstag mit. Der Umsatz im zweiten Quartal legte den Angaben zufolge zum Vorjahr um 14,6 Prozent auf knapp acht Billionen Won zu.

Im ersten Halbjahr wies Hyundai einen Überschuss von 919 Mrd. Won aus, was im Vorjahresvergleich einer Steigerung von 23,3 Prozent entsprach. Der Umsatz kletterte um 6,1 Prozent auf 14,7 Billionen Won. Der Autobauer, der zusammen mit der Schwesterfirma Kia Motors knapp 70 Prozent des koreanischen Marktes beherrscht, erwirtschaftet rund ein Drittel des Umsatzes im Inland.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres setzte Hyundai Motor nach eigenen Angaben weltweit knapp 1,3 Mill. Fahrzeuge (plus 3,7 Prozent) ab. Der Absatz im Inland stieg um 8,3 Prozent auf mehr als 304 000 Einheiten, während über 990 000 Autos (plus 2,4 Prozent) in den Export gingen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%