Gewinnsprung im Quartal
Jungheinrich ist zuversichtlich für 2005

Im dritten Quartal hat Jungheinrich den operativen Gewinn um stattliche 36 Prozent gesteigert. Dies ist vor allem einer anhaltend hohen Nachfrage nach den Produkten des Gabelstapler-Herstellers zu verdanken. Auch für das Gesamtjahr sind die Hamburger zuversichtlich.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im Quartal auf 27,3 (Vorjahr: 20,1) Mill. € gewachsen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz kletterte um vier Prozent auf 402 Mill. €, der Auftragseingang stieg um sieben Prozent auf 392 Mill. €. Gestützt auf steigende Auftragseingänge und einem Abbau des hohen Auftragsbestandes sei auch im Gesamtjahr mit Zuwächsen zu rechnen, hieß es.

Das weltweite Marktwachstum für Flurförderfahrzeuge habe weiter angehalten und im dritten Quartal wieder an Schwung gewonnen, teilte das im SDax gelistete Unternehmen mit. Profitieren konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben von den guten Auftragseingängen und der hohen Produktionsleistung der Werke. „Ergebnisbelastende Faktoren, wie das hohe Preisniveau bei Rohstoffen und der wettbewerbsbedingte Preisdruck im Neugeschäft, konnten dadurch ausgeglichen werden“, hieß es. Nach den ersten neun Monaten 2005 sei ein operativer Gewinnanstieg auf 70,4 (50,2) Mill. € erzielt worden. Der Jahresüberschuss wuchs um 30 % auf 39,7 Mill. €.

Auch im laufenden Jahr erwarte Jungheinrich einen Anstieg des Weltmarktvolumens für Flurförderfahrzeuge. Im Gesamtjahr solle der Konzernumsatz deshalb auf über 1,6 (Vorjahr: 1,531) Mrd. € wachsen. „Die Ergebnisentwicklung wird neben der konjunkturbedingten Nachfragesteigerung von der guten Auslastung der Produktionswerke profitieren“, teilte das Unternehmen mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%