Gewinnsteigerung
Pepsi profitiert vom schwachen Dollar

Pepsi-Co hat im zweiten Quartal seinen Gewinn dank international höherer Nachfrage und der Dollarschwäche steigern können. Unter dem Strich verdiente der Lebensmittel- und Getränkekonzern 1,7 Mrd. Dollar oder 1,05 Dollar je Aktie nach 1,56 Mrd. vor Jahresfrist, teilte der Hersteller von Pepsi-Cola und Frito-Lay-Snacks am Mittwoch mit.

HB NEW YORK. Pepsi-Co kommt zugute, dass der Konzern mit einer breiten Produktpalette in vielen Ländern vertreten ist. Daher konnte er die gestiegenen Rohstoffkosten zuletzt besser auffangen und war zudem vergleichsweise gut gegen den Wirtschaftsabschwung in den USA gewappnet.

Das Unternehmen blickt deshalb auch optimistisch in die Zukunft: Im Gesamtjahr sei ein Gewinn je Aktie von mindestens 3,72 Dollar zu erwarten, bekräftigte Pepsi-Co. Die Umsatzprognose wurde unter anderem wegen der günstigen Wechselkurseffekte angehoben: Es werde damit gerechnet, dass der Netto-Umsatz im niedrigen zweistelligen Prozentbereich zulege, hieß es. Im April hatte das Unternehmen noch mit einem Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%