Gewinnwarnung
S&P senkt Bonitätsausblick für BMW

Nach der Gewinnwarnung von BMW hat die Ratingagentur Standard & Poor's ihren Ausblick für die Kreditwürdigkeit des Münchener Autobauers auf "negativ" von "stabil" zurückgeschraubt.

HB FRANKFURT. Nach der Gewinnwarnung von BMW hat die Ratingagentur Standard & Poor's ihren Ausblick für die Kreditwürdigkeit des Münchener Autobauers auf "negativ" von "stabil" zurückgeschraubt.

Damit droht dem Unternehmen eine schlechtere Einstufung der Bonität, die von S & P am Freitag jedoch mit "A+/A-1" bestätigt wurde. Analystin Barbara Castellano begründeten den neuen Ausblick mit dem zunehmenden Risiko einer Verschlechterung der Entwicklung bei BMW angesichts der Herausforderungen der Automobilindustrie.

BMW hat am Freitag wegen der Krise im Hauptmarkt USA seine Gewinnziele radikal zusammengestrichen. 2008 peilt der Autobauer nicht mehr 3,8 Milliarden Gewinn vor Steuern an, sondern nur noch 2,2 Milliarden Euro - und auch das nur, wenn der Umsatz stabil bleibt. An der Börse schlossen die BMW-Aktien 5,4 Prozent im Minus bei 27,36 Euro und waren damit Schlusslicht im Dax.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%