Gewinnzone rückt in greifbare Nähe
Nordex verzeichnet Rekord-Auftragseingang

Der defizitäre Windenergieanlagenhersteller Nordex hat im laufenden Quartal den höchsten Auftragseingang seiner 20-jährigen Firmengeschichte verzeichnet. Der Wert der Unternemens-Aktien stieg danach um knapp 14 Prozent auf 3,28 Euro.

HB HAMBURG. Der Auftragseingang summiere sich im zweiten Quartal bereits auf 123 Millionen Euro, teilte Nordex am Freitag mit. Seit Anfang April hätten Kunden aus Frankreich, Portugal, China und Deutschland insgesamt 78 Turbinen mit einer Leistung von zusammen 143,4 Megawatt bestellt.

Das Umsatzziel von mehr als 60 Millionen Euro für das laufende Quartal werde erreicht, hieß es weiter. Nordex nähere sich der Gewinnschwelle. Für das dritte und vierte Quartal erwartet das Unternehmen eine weitere Steigerung des Umsatzes und ein positives Quartalsergebnis.

Nordex war im letzten Jahr nach einem drastischen Ergebniseinbruch an den Rand der Pleite geraten und konnte erst durch ein umfangreiches Sanierungsprogramm gerettet werden. Im kommenden Jahr will das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zurückkehren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%