Glänzende Ergebnisse
Bei Dax-Konzernen sprudeln die Gewinne

Viele der 30 im Deutschen Aktienindex Dax gelisteten Konzerne schwimmen im Geld. In der kommenden Woche legen die letzten von ihnen die Jahreszahlen 2006 vor, doch schon jetzt steht fest: Die Gewinne der großen Unternehmen sind teils drastisch gestiegen. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

MÜNCHEN. Auch für 2007 sind Experten zuversichtlich. „Das Gewinnwachstum wird sich fortsetzen, aber etwas abflachen“, sagt Gernot Nerb, Chef-Volkswirt des ifo Instituts.

Im Schnitt sind die Vorsteuergewinne der Dax-Konzerne im vergangenen Jahr um einen knapp zweistelligen Prozentwert gestiegen. Insgesamt dürften die 30 Unternehmen so etwa 80 Milliarden Euro verdient haben.

„Die meisten Dax-Unternehmen haben inzwischen ihre Hausaufgaben, etwa im Bereich Kosten oder Organisation, gemacht und sind heute gut aufgestellt“, sagt August Joas, Strategieexperte bei Mercer Management Consulting. Nun sei es an der Zeit, dass die Konzerne verstärkt in die Zukunft investieren, indem sie „ihr Geschäftsmodell konsequent auf gesättigte Märkte, Globalisierung und den Angriff aus Low-Cost-Ländern ausrichten“.

Krösus war im vergangenen Jahr die Allianz mit einem Vorsteuergewinn von mehr als zehn Milliarden Euro. „Wir haben unsere ambitionierten Ergebnisziele für 2006 nicht nur erreicht, sondern auch alle deutlich übertroffen“, frohlockte Konzern-Chef Michael Diekmann. Auch andere Konzerne schnitten besser ab als ursprünglich erwartet und trieben den Deutschen Aktienindex Dax in die Höhe.

So glänzte die Deutsche Bank mit einem Vorsteuer-Ergebnis von mehr als acht Milliarden Euro. Beide Finanzkonzerne hatten sich in den vergangenen Jahren unter anderem von einer Reihe Beteiligungen getrennt und Stellen abgebaut. Trotz guter Ergebnisse dürfen die Unternehmen nach Einschätzung von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann sich jetzt nicht ausruhen. „Das Tempo der Globalisierung nimmt weiter zu.“

Seite 1:

Bei Dax-Konzernen sprudeln die Gewinne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%