Gleichzeitig Sparte abgestoßen
Lanxess kauft ab jetzt zu

Der Chemiekonzern Lanxess hat mit einem Zukauf in Südafrika wie angekündigt die externe Wachstumsphase eingeleitet.

dpa-afx LEVERKUSEN. Der Konzern habe den Dow Chemical-Anteil am Joint Venture Chrome International (Cisa) erworben, teilte der Konzern am Donnerstag in Leverkusen mit. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Der Abschluss wird vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden für das erste Quartal 2007 erwartet.

"Mit dieser ersten Akquisition in der Unternehmensgeschichte verfügen wir über eine vollständige Wertschöpfungskette vom Chromerz bis hin zu Ledergerbstoffen", sagte Lanxess-Chef Axel Heitmann. Er hatte jüngst für das laufende Jahr einen kleinen, regionalen Zukauf angekündigt und damit nach Jahren des Umbaus den Startschuss für externes Wachstum gegeben. Cisa beschäftigt rund 120 Mitarbeiter und setzte 2005 umgerechnet rund 40 Mill. Euro um. Die Anlage wurde 1999 eröffnet und produziert jährlich 70 000 Tonnen Natriumdichromat.

Gleichzeitig verkauften die Leverkusener das Textilchemikaliengeschäft (TPC) in Nordamerika. Der Hersteller von Textil- und Spezial-Chemikalien, Starchem, werde die Standorte Wellford (South Carolina) und Montreal (Kanada) übernehmen, hieß es. Dabei solle ein Großteil der Mitarbeiter weiter beschäftigt werden. Auch hier herrsche Stillschweigen über den Kaufpreis. Die Transaktion dürfte zum Jahresende abgeschlossen sein.

Die Geschäftseinheit TPC erzielte 2005 mit weltweit rund 380 Mitarbeitern einen Umsatz von 150 Mill. Euro. Anfang November hatte Lanxess den Verkauf aller TPC-Aktivitäten außerhalb von Nordamerika bekannt gegeben. Der US-Standort Wellford sollte ursprünglich geschlossen werden. "Ich freue mich, dass die Mitarbeiter nun eine neue Perspektive haben", sagte Heitmann. "Damit sind alle von uns für 2006 angekündigten Verkäufe und die erste, kleine regionale Akquisition umgesetzt worden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%