GM sieht US-Markt positiv
GM erhöht Prognose

Der weltgrößte Autokonzern General Motors hat mit seinen Zahlen für das Auftaktquartal positiv überrascht und seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr angehoben. Das starke Finanzgeschäft und deutlich geringere Steuerbelastungen beflügelten den Gewinn des Autokonzerns.

HB DETROIT. Bereinigt um den Ertrag aus dem Verkauf seiner Rüstungssparte im vergangenen Jahr steigerte der Opel-Mutterkonzern seinen Gewinn um fast ein Drittel auf rund 1,3 Milliarden Dollar und übertraf damit die Markterwartungen. Zu dem Gewinnanstieg trug das starke Finanzgeschäft von GM sowie eine deutlich geringere Steuerlast bei. Während sich im Fahrzeuggeschäft der Ertrag auf dem US-Heimatmarkt verringerte und GM unter anderem wegen der Anlaufkosten beim neuen Astra-Modells in Europa einen höheren Verlust einfuhr, konnte der Konzern in Asien deutlich zulegen. GM-Aktien reagierten in New York mit kräftigen Kursgewinnen. Der unerwartet positive Geschäftsausblick beflügelte auch die Titel des deutsch-amerikanischen Autokonzerns Daimler-Chrysler.

„Unsere Finanzergebnisse im ersten Quartal zeigen kontinuierliche Fortschritte. Wir haben aber immer noch einiges zu tun, um unsere Rentabilität zu erhöhen“, sagte Vorstandschef Rick Wagoner am Dienstag in Detroit.

Wie GM mitteilte, belief sich der Reingewinn in den ersten drei Monaten auf 1,28 Milliarden Dollar oder 2,25 Dollar je Aktie im Vergleich zu 1,48 Milliarden Dollar im gleichen Quartal des vergangenen Jahres. Damals hatte der Verkauf der Rüstungssparte den Gewinn um 505 Millionen Dollar erhöht. Von Reuters befragte Analysten hatten einen Gewinn je Aktie im Schnitt von 1,78 Dollar erwartet, wobei die Spanne der Schätzungen zwischen 1,69 Dollar und zwei Dollar lag.

Seite 1:

GM erhöht Prognose

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%