Golden Gate Bridge
Hochtief schnappt sich 800-Millionen-Euro-Auftrag

Zur Golden Gate Bridge in San Francisco soll eine neue Zufahrt entstehen. Gebaut wird die 2,5 Kilometer lange Strecke vom Essener Baukonzern Hochtief und einem Partner. Das Projekt ist 800 Millionen Euro schwer.
  • 0

EssenDer Essener Baukonzern Hochtief baut gemeinsam mit dem Infrastrukturfonds Meridiam eine neue Zufahrt zur Golden Gate Bridge in San Francisco. Die beiden Partner werden das Projekt in einer öffentlich-privaten Partnerschaft (PPP) entwerfen, bauen, betreiben und teilweise finanzieren, teilte der Essener Baukonzern am Dienstag mit. Das Projekt habe ein Gesamtvolumen von etwa 800 Millionen Euro, davon entfalle die Hälfte auf Hochtief. Die Laufzeit beträgt den Angaben zufolge 33,5 Jahre.

Die neue Zufahrt zum Südende der Golden Gate Bridge, der Presidio Parkway, soll 2015 fertiggestellt werden. Die rund 2,5 Kilometer lange Strecke entlang der Nordküste San Franciscos ermögliche den Zugang zu historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, hieß es.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Golden Gate Bridge: Hochtief schnappt sich 800-Millionen-Euro-Auftrag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%