Golf läuft super
VW-ler sollen Sonderschichten schieben

Der VW Golf verkauft sich gerade bestens. Volkswagen kommt mit der Produktion kaum nach und will deshalb im Stammwerk Wolfsburg auch in den Werksferien arbeiten lassen.

HB WOLFSBURG. „Wir planen eine zusätzliche Produktion während des Werksurlaubs im August“, zitierte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch VW-Chef Martin Winterkorn. Das Auftragsplus beim Golf liege von Januar bis Mai im Vorjahresvergleich bei 4 000 Fahrzeugen oder 2,3 Prozent. Die Pläne müssen noch mit dem Betriebsrat abgestimmt werden. Die dreiwöchigen Werksferien beginnen Anfang August.

VW fährt aktuell bereits Golf-Sonderschichten. Europaweit lieferte VW in den ersten fünf Monaten des Jahres rund 178 000 der Kompaktwagen an Kunden aus. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum war dies ein Plus von 6,2 Prozent. Die Auftragseingänge lagen von Januar bis Mai bei rund 176 000.

VW, die Kernmarke des Volkswagen-Konzerns, ist nach einer harten Sanierung seit geraumer Zeit wieder auf Kurs. Im Rahmen der Restrukturierung wurden tausende Stellen gestrichen, die Wochenarbeitszeit ohne Lohnausgleich verlängert. Damit hatte sich die Wettbewerbsfähigkeit von VW deutlich erhöht, dies betraf vor allem die Golf-Fertigung. Der frühere VW-Markenchef Wolfgang Bernhard hatte noch im vergangenen Jahr die Golf-Produktion im Stamwerk Wolfsburg in Frage gestellt.

Der Nachfolger des aktuellen Golf soll nach Angaben aus Branchenkreisen im Herbst 2008 auf den Markt kommen. Winterkorn hatte nach seinem Amtsantritt Anfang dieses Jahres Änderungen an dem noch unter seinem Vorgänger Bernd Pischetsrieder verantworteten Entwurf veranlasst. Winterkorn sah der Wagen zu wenig nach Golf aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%