Größter Kunde
Magna bestätigt Interesse an Chrysler

Im Bieterwettkampf um die amerikanische Sparte von Daimler-Chrysler wird es allmählich ernst. Auch der kanadische Autozulieferer hat jetzt die bisherigen Gerüchte bestätigt.

HB TORONTO. Der kanadische Autozulieferer Magna hat am Freitag offiziell sein Interesse an Chrysler bekundet. Magna untersuche derzeit verschiedene Alternativen für die Zukunft der defizitären US-Sparte von DaimlerChrysler, erklärte das Unternehmen. Es gebe jedoch keine Garantie, dass eine Transaktion zustande komme.

Da Daimler-Chrysler einer seiner größten Kunden sei, müsse Magna die Möglichkeiten für Chrysler genau beleuchten. Der US-Milliardär Kirk Kerkorian bot Anfang des Monats 4,5 Milliarden Dollar für Chrysler und legte damit das erste öffentliche Kaufangebot vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%