Großaktionäre überrascht
Hein zum neuen IWKA-Chef ernannt

Der Maschinen- und Anlagenbauer IWKA hat knapp zwei Monate nach dem Abgang seines Vorstandsvorsitzenden Hans Fahr einen neuen Chef gefunden. Nachfolger wird der 56-jährige Wolfgang-Dietrich Hein.

HB ETTLINGEN. Hein verfüge über langjährige industrielle Erfahrung im Maschinen- und Anlagenbau im In- und Ausland. Weitere Einzelheiten nannte IWKA zunächst nicht. Die „Stuttgarter Zeitung“ berichtet, dass Hein zuletzt als Geschäftsführer bei dem Stuttgarter Hersteller von Kunststoffmaschinen Coperion Holding GmbH tägig gewesen sei.

Anfang Juni hatte Vorstandschef Fahr im Streit mit dem US-Investor Guy Wyser-Pratte das Handtuch geworfen. Wyser-Pratte hält 6,5 Prozent der IWKA-Anteile und ist damit größter Aktionär bei dem Karlsruher Maschinen- und Anlagenbauer. Der US-Investor drängt die IWKA-Unternehmensführung bereits seit mehr als einem Jahr zu einer Kursänderung.

Vor zwei Wochen gaben sechs Aufsichtsräte, darunter der Vorsitzende Reinhard Engel und der Ex-Mercedes-Chef Jürgen Hubbert, ihren Rückzug bekannt. Ein neuer Aufsichtsrat soll spätestens Ende Oktober auf einer außerordentlichen Hauptversammlung gewählt werden.

Wegen des verschärften Margenverfalls und der Verschiebung von Aufträgen in der Robotertechnik droht dem Karlsruher Konzern 2005 nach eigenen Angaben ein Verlust. IWKA ist zu rund 60 Prozent von der Automobilindustrie abhängig, die mit schwacher Nachfrage zu kämpfen hat.

Seite 1:

Hein zum neuen IWKA-Chef ernannt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%