Großauftrag
Saudi-Arabien kauft 72 europäische Kampfjets

Saudi-Arabien kauft in Großbritannien 72 Kampfjets des Typs Eurofighter. Dafür würden insgesamt fast fünf Milliarden britische Pfund gezahlt, sagte ein Beamter des Verteidigungsministeriums in Riad. Teil der Vereinbarung sei auch die Ausbildung saudi-arabischer Piloten.

HB RIAD. Saudi-Arabien hat nach offiziellen Angaben ein milliardenschweres Rüstungsgeschäft mit Großbritannien perfekt gemacht. Wie die amtliche Nachrichtenagentur SPA am Montag in Riad meldete, unterschrieben beide Länder am 11. September einen Vertrag über 72 Eurofighter-Kampfjets im Wert von 4,43 Milliarden Pfund (6,38 Milliarden Euro). Es gebe keinen Preisunterschied zu den Jets, die die britische Luftwaffe beziehe. Der Wert des Geschäfts könnte Analysten zufolge auf 20 Milliarden Pfund steigen, wenn es auch Waffen und die langfristige Wartung der Maschinen umfasse.

Die saudiarabische Agentur bezog sich in ihrem Bericht auf eine Erklärung des Verteidigungsministerium. Eine Sprecherin der britischen Regierung wollte die Meldung nicht bestätigen und bekräftigte, dass die Verhandlungen andauerten und bis Ende des Jahres abgeschlossen sein sollten. An dem Konsortium, das den europäischen Kampfjet baut, sind der britische Rüstungskonzern BAE Systems, EADS und die italienische Finmeccanica beteiligt. Abnehmer der Flugzeuge sind auch Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien. Einziger Exportkunde ist bislang Österreich.

Das geplante Rüstungsgeschäft machte bereits im vergangenen Jahr Schlagzeilen, als die britische Regierung überraschend Korruptionsermittlungen gegen BAE wegen eines früheren Auftrags aus Saudi-Arabien stoppte. Saudi-Arabien hatte damals damit gedroht, das Eurofighter-Geschäft platzen zu lassen, sollten die Untersuchungen fortgesetzt werden. BAE hat die Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen. Britischen Zeitungsberichten zufolge soll der Konzern wegen eines früheren Jet-Auftrags eine Milliarde Pfund an den saudischen Prinzen Bandar bin Sultan, Sohn von Verteidigungsminister und Kronprinz Sultan, gezahlt haben. Bandar wies die Vorwürfe ebenfalls zurück.

Saudi-Arabien ist einer der wichtigsten Rüstungskunden für Großbritannien. Frühere britische Geschäfte mit dem arabischen Land haben ein Volumen von gut 43 Milliarden Pfund. Sie sind die größten Exportaufträge für Großbritannien aller Zeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%