„Große strategische Bedeutung“
VW drängt nach Russland

Der Grundstein ist gelegt: Mit einer dreistelligen Millionensumme will Volkswagen bis 2007 sein erstes Montagewerk in Russland fertig stellen. Schon im kommenden Jahr sollen die ersten Modelle vom Band rollen.

HB HAMBURG. Volkswagen treibt den Bau seines neuen Werks in Russland voran, um möglichst bald vom rasanten Wachstum des Automobilmarktes in dem Land zu profitieren. Die Investition sei von großer strategischer Bedeutung, betonte Konzernchef Bernd Pischetsrieder am Samstag bei der Grundsteinlegung am Rande der Stadt Kaluga. Russland gehört zu den weltweit am stärksten wachsenden Automobilmärkten. Bisher ist VW nur über Vertriebsgesellschaften in dem Land vertreten. Volkswagen investiert insgesamt 370 Millionen Euro in das neue Montagewerk.

Der Autobauer will von der zweiten Jahreshälfte 2007 an in dem Werk Modelle der Marken Volkswagen und der tschechischen Konzerntochter Skoda montieren lassen. Später soll ein Kleinwagen gebaut werden, der eigens für den russischen Markt konzipiert wird. Das neue Werk soll bis zu 3500 Menschen beschäftigten und eine jährliche Fertigungskapazität von 115 000 Fahrzeugen erreichen.

VW will in Kaluga anfangs 20 000 Fahrzeuge im Jahr aus importierten Komponenten montieren. Gleichzeitig sollen Karosseriebau, Lackiererei und Montage aufgebaut werden, damit ab 2009 dort die Vollfertigung der Autos beginnen kann. Mit dem Werk schafft der Konzern auch die Voraussetzung dafür, Fahrzeuge zu niedrigeren Zöllen nach Russland zu exportieren. Ziel ist, in vier bis fünf Jahren den Absatz auf 150 000 Pkw von derzeit rund 30 000 auszuweiten.

Zurzeit bereiten mehr als 500 Arbeiter das Gelände für den Bau vor, 200 schwere Baufahrzeuge sind eingesetzt. Bis zur Fertigstellung des Werks werden mehr als sechs Millionen Kubikmeter Erde bewegt, um die Höhenunterschiede auf dem Gelände auszugleichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%