Großkunde alarmiert
Airbus warnt vor neuen Verzögerungen bei A380

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat seinen Großkunden Emirates gewarnt, dass es bei der Lieferung des Superjumbos A380 zu weiteren Verzögerungen kommen könnte. "Das ist sehr ernst", sagte der Präsident der Dubaier Fluggesellschaft, Tim Clark, am Dienstag.

HB DUBAI. Er deutete bereits neue Schadenersatzforderungen an: "Das würde bei uns ernsten Schaden anrichten." Airbus hat Emirates für frühere Verspätungen beim A380 bereits Entschädigungen in Millionenhöhe gezahlt. In zwei bis drei Wochen werde Airbus Emirates mitteilen, ob die Maschinen nun fristgerecht geliefert werden könnten oder nicht. Zur Ursache möglicher Verzögerungen habe sich Airbus nicht geäußert. Airbus lehnte einen Kommentar ab.

Airbus habe Emirates in einem Brief mitgeteilt, dass es in der zweiten Runde der A380-Lieferungen zu Verzögerungen kommen könnte, sage Clark weiter. Es gehe um die Maschinen, die Emirates im April kommenden Jahres erhalten sollte. Emirates ist mit 58 Bestellungen der größte A380-Kunde.

Die Deutsche Lufthansa dagegen ist von Airbus nach eigenen Angaben bislang nicht über Lieferprobleme informiert worden. "Wir gehen weiter davon aus, dass unser erster A380 der Flotte im Sommer 2009 zugehen wird", sagte eine Lufthansa-Sprecherin am Dienstag.

Die EADS-Tochter Airbus ist nach einer Serie von Pannen mit der Lieferung des weltgrößten Passagierflugzeugs in Verzug geraten. 2008 sollen nun 13 der neuen Superjumbos ausgeliefert werden, 2009 sollen es 25 Maschinen sein.

EADS-Aktien gaben am Dienstag bis zu 1,4 Prozent nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%