Günter Mast: Ex-Jägermeister-Chef stirbt nach Schlaganfall

Günter Mast
Ex-Jägermeister-Chef stirbt nach Schlaganfall

Ex-Jägermeister-Chef Günter Mast ist tot. Der für seine Marketing-Ideen legendäre Mast, der 1973 die Trikotwerbung in der Fußball-Bundesliga einführte, starb im Alter von 84 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.
  • 0

WolfenbüttelDer ehemalige Jägermeister-Chef Günter Mast ist im Alter von 84 Jahren nach einem Schlaganfall gestorben. Das teilte das Unternehmen in Wolfenbüttel am Donnerstag mit, nachdem die „Braunschweiger Zeitung“ dies zuvor gemeldet hatte.

Mast war 1952 in das Familienunternehmen seines Onkels eingetreten und hatte den Wolfenbütteler Kräuterlikörhersteller Jahrzehnte lang gelenkt, sowohl als Geschäftsführer als auch als Aufsichtsratsvorsitzender.

Unter seiner Führung wurde aus dem niedersächsischen Kräuterschnaps eine weltweit bekannte Marke und ein international erfolgreiches Unternehmen. Vor allem die Marketing-Ideen von Günter Mast wurden legendär. So führte er 1973 als Präsident von Eintracht Braunschweig die Trikotwerbung in der Fußball-Bundesliga ein.

1997 zog sich der damals 71-Jährige überraschend aus der Firma zurück, nachdem es Unstimmigkeiten in der Familie gegeben hatte. Anteile an dem Spirituosenhersteller besaß Mast nie. Jägermeister-Vorstandssprecher Paolo Dell' Antonio sagte: „Günter Mast gehörte ohne Frage zu den großen Unternehmerpersönlichkeiten unseres Landes.“

Zuletzt lebte Mast, der zwei Mal verheiratet war, in der Nähe von Celle. Er starb nach Unternehmensangaben bereits am Montag.

 

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Günter Mast: Ex-Jägermeister-Chef stirbt nach Schlaganfall"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%