Gummi-Spezialist

Österreichische Semperit verdient mehr

Der österreichische Spezialist für Gummi-Produkte Semperit hat in den ersten drei Quartalen mehr verdient. Die größten Zuwächse gab es bei industriellen Gummiprodukten und medizinischen Schutzhandschuhen.
Kommentieren
Das Semperit-Werk in Deggendorf. Quelle: Pressefoto

Das Semperit-Werk in Deggendorf.

(Foto: Pressefoto)

WienSemperit hat dank einer regen Nachfrage nach medizinischen Schutzhandschuhen und industriellen Gummiprodukten mehr verdient. In den ersten drei Quartalen stand unter dem Strich ein Plus von 40,7 Millionen Euro - knapp 19 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das österreichische Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Umsatz stieg - auch aufgrund von Preiserhöhungen - um ein Fünftel auf 626 Millionen Euro.

Semperit fertigt neben Schutzhandschuhen unter anderem Schläuche und Förderbänder. Für das vierte Quartal rechnet das Unternehmen mit einem deutlichen Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Absatz werde jedoch unter dem Niveau des dritten Quartals liegen. Semperit war Mitte September aus dem österreichischen Leitindex ATX gefallen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Gummi-Spezialist: Semperit verdient mehr"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%