Gute Marktbedingungen
Nordzucker kann den Gewinn mehr als verdoppeln

Nordzucker hat im ersten Geschäftsquartal 2012/2013 gut verdient, will sich aber trotzdem schlanker und effizienter aufstellen. Vorstandschef Hartwig Fuchs fürchtet die Abschwächung der Konjunktur.
  • 0

BraunschweigBei Europas zweitgrößtem Zuckerhersteller Nordzucker hat sich der Gewinn dank gestiegener Preise im ersten Geschäftsquartal 2012/13 von 34,5 Millionen auf 89,6 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Wie das Unternehmen am Freitag in Braunschweig mitteilte stieg der Umsatz um 27 Prozent auf 586,3 Millionen Euro. Das operative Ergebnis betrug 121,5 Millionen Euro nach 43,7 Millionen im Vorjahr. Ausschlaggebend waren die guten Marktbedingungen.

„Mit dieser Entwicklung können wir sehr zufrieden sein“, erklärte Vorstandschef Hartwig Fuchs. „Gleichzeitig nehmen wir aber sehr genau wahr, dass sich die Konjunktur nicht nur in Europa, sondern jetzt auch in Deutschland abschwächt, was sich unter anderem in einer verlangsamten Zuckerabnahme spiegelt.“ Wegen dieser Entwicklung wolle Nordzucker sich künftig schlanker und effizienter aufstellen und seine Prozesse und Strukturen harmonisieren.

Am Vortag bereits hatte Europas größter Hersteller Südzucker ein Plus bei Umsatz und Gewinn für das erste Geschäftsquartal gemeldet. Der Überschuss stieg von 130 Millionen auf 263 Millionen Euro, der Umsatz nahm um 15 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro zu.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gute Marktbedingungen: Nordzucker kann den Gewinn mehr als verdoppeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%