Gute Zahlen
Air Liquide mit Umsatz- und Gewinnplus

Der französische Gasehersteller hat im Gesamtjahr 2008 trotz der weltweiten Finanzkrise Umsatz und Gewinn gesteigert. Air Liquide peilt bis 2010 einen Umsatzsteigerung von einer Milliarde Euro an.

HB PARIS. Wie der Linde-Konkurrent am Montag mitteilte, lag der Nettogewinn bei 1,2 Milliarden Euro. Bei konstanten Wechselkursen entspricht das einem Wachstum von 10,8 Prozent zum Vorjahr. Analysten hatten allerdings mit 1,297 Milliarden Euro gerechnet. Der Umsatz stieg um 12,6 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro.

Den Zuwachs führten die Franzosen unter anderem auf Langzeit-Verträge zurück. An der Börse legten die Aktien von Air Liquide kurz nach Handelsbeginn um 2,5 Prozent zu. Für das abgelaufene Geschäftsjahr will Air Liquide eine Dividende von 2,25 Euro je Aktie ausschütten. Bis 2010 soll der Umsatz aufgrund neuer Produkte um eine Milliarde Euro wachsen.

Das Wachstum sei vor allem neu gegründeten Unternehmen, einer stabilen Nachfrage und Preisentwicklung im Industriehandel zu verdanken, teilte der Konzern mit. Auch die Belastbarkeit im Elektronikbereich und ein anhaltendes Wachstum im Gesundheitssektor hätten zum Gewinn beigetragen. Die Wirtschaftskrise habe dagegen nur wenig Auswirkung auf den Energiezweig gehabt. Zuvor hatte Air Liquide allerdings bereits vor schlechteren Prognosen für die Bereiche Stahl, Elektronik und Chemie gewarnt. In diesem Jahr lägen die Prioritäten aber auf Kosteneinsparungen und einer genaueren Auswahl der Investitionen, erklärte Konzernchef Benoit Potier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%