Guter Jahresstart
BAT wächst weiter stark in Russland und Brasilien

Der weltweit zweitgrößte Zigarettenhersteller British American Tobacco (BAT) hat im ersten Quartal den Gewinn um 14 Prozent gesteigert. Dabei profitierte der Produzent der Zigarettenmarken Lucky Strike, Kent, Dunhill und Pall Mall unter anderem vom Wachstum auf einigen Märkten und von Kostensenkungen.

HB LONDON. In den drei Monaten bis Ende März sei der bereinigte Gewinn je Aktie auf 22,05 Pence gestiegen, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Analysten hatten den Gewinn je Aktie zwischen 21 und 23 Pence erwartet. Der operative Gewinn stieg den Angaben zufolge um 17 Prozent auf 652 Mill. Pfund (948 Mill. Euro).

BAT verzeichnet gute Wachstumsraten vor allem in Ländern wie Russland, Brasilien und Mexiko, wo das Unternehmen etwa 55 Prozent seines Gewinns erzielt.

Die Gruppe habe 2006 einen guten Start gehabt, sagte Unternehmenschef Jan du Plessis. Er zeigte sich zuversichtlich auch über die Entwicklung im weiteren Verlauf des Jahres, wenngleich die Währungsgewinne wahrscheinlich nicht ganz so hoch ausfallen würden wie im ersten Quartal. Sie betrugen im abgelaufenen Vierteljahr 46 Mill. Pfund. Analysten prognostizierten bei BAT einen Gewinnanstieg um zehn Prozent in diesem Jahr. Diese Prognose wird allerdings von einigen Experten als zu konservativ bezeichnet.

Der Kurs der BAT-Aktie fiel im frühen Handel um 1,14 Prozent auf 13,85 Pfund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%