Gutes Inlandsgeschäft
Pfeiffer Vacuum hebt Gewinnprognose 2004 an

Der Pumpenhersteller Pfeiffer Vacuum hat im ersten Halbjahr Umsatz und Ergebnis weiter gesteigert und hebt seine Gewinnprognose für 2004 an.

HB ASSLAR. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im ersten Halbjahr sei auf 13,0 (Vorjahr: 4,7) Mill. € verbessert worden, teilte die im TecDax gelistete Gesellschaft am Dienstag in Asslar mit. Der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2004 sei um 17,5 % auf 78,3 Mill. € gesteigert worden. Allein in Deutschland sei ein Umsatzplus von mehr als 30 % verzeichnet worden.

Pfeiffer Vacuum erwarte, „die Umsätze im Kerngeschäft Vakuumpumpen, -messgeräte und -anlagen im Gesamtjahr 2004 zweistellig und die Ebit-Marge überproportional auf mindestens 16 % steigern zu können“. Bislang hatte das Unternehmen ein Umsatzplus zwischen acht und zehn Prozent sowie eine stabile operative Rendite um die 13 % angestrebt. Pfeiffer-Vakuum-Titel legten zu Handelsbeginn in einem festen Markt um 3,2 % zu auf 34,20 €.

Zu der deutlichen Umsatzsteigerung hätten neue Aufträge aus allen Märkten und allen Regionen beigetragen, teilte Pfeiffer mit. Zu den größeren Inlandsaufträgen im ersten Halbjahr gehörten den Angaben nach Turbopumpen für Glasbeschichtungsanlagen, für Hersteller von DVD-Anlagen und für Analysegerätehersteller. Im für Pfeiffer wichtigen Wachstumsmarkt USA seien die Umsätze um 12 % gestiegen, währungsbereinigt sogar um 25 %. Die dortige Nachfrage sei vor allem aus der Halbleiter- und der Analytikindustrie gekommen. Auch der Absatz in Asien habe sich deutlich verbessert.

Pfeiffer Vacuum ist spezialisiert auf Vakuumpumpen sowie Mess- und Analysegeräte und damit wichtiger Zulieferer für die Halbleiterindustrie. Wichtigstes Produkt mit einem Umsatzanteil von rund 40 % ist die Turbopumpe. Der Umsatzanteil des Bereichs Komplette Vakuumanlagen, zu dem auch das Geschäft mit DVD-Anlagen gehört, stieg im ersten Halbjahr den Angaben nach leicht auf sieben Prozent von zuvor sechs Prozent. Pfeiffer war im Jahr 2000 ins DVD-Geschäft eingestiegen und erwirtschaftet bisher damit nur Verluste. Für 2004 hat das Unternehmen diesen Bereich auf den Prüfstand gestellt und bei Nichterreichen der Gewinnschwelle auch ein Abstoßen des Geschäfts in Aussicht gestellt.

Im Drei-Monats-Zeitraum April bis Juni verzeichnete die Firma bei einem Umsatz von 39,2 (31,5) Mill. € ein Ebit von 6,6 ((1,3) Mill. €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%