Gutes Kerngeschäft
Morphosys steigert Umsatz

Das Biotechnologieunternehmen Morphosys hat im zweiten Quartal deutlich mehr Umsatz erzielt. Trotzdem bleibt das Unternehmen in den roten Zahlen.

HB MARTINSRIED. Der Verlust sei auf 1,2 Mill. Euro im zweiten Quartal gesunken nach 3,1 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das in Martinsried bei München ansässige Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz nahm auf 4,5 Mill. Euro zu nach 3,5 Mill. Euro ein Jahr zuvor. "Unser wichtiges Kerngeschäft mit Partnern entwickelt sich äußerst gut", kommentierte Finanzchef Dave Lemus den Zwischenbericht. "Als Ergebnis haben wir unsere Umsatzprognose für 2004 erhöht und sind sehr optimistisch für den weiteren Geschäftsverlauf." Nunmehr erwarte Morphosys für 2004 einen Umsatz von 21 Mill. Euro statt wie bislang von 19 Mill. Euro. Die Prognose für die liquiden Mittel zum Jahresende erhöhte das Unternehmen auf mindestens 28 Mill. Euro von zuvor erwarteten 20 Mill. Euro.

Morphosys entwickelt und wendet Technologien zur Herstellung synthetischer Antikörper für die Medikamentenforschung an. Unter anderem nutzen der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern Bayer und der US-Pharmariese Pfizer Morphosys-Technologien. Im Mai hatte Morphosys eine Kooperationsvereinbarung mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis zur Antikörperforschung bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%