Hafen-Anlage für Flüssiggas
Eon investiert in seine Unabhängigkeit

Um sich unabhängiger von den Gas-Lieferungen über Pipelines zu machen will Deutschlands größter Energiekonzern künftig Erdgas auch in flüssiger Form einkaufen. In Wilhelmshaven baut Eon dafür den ersten so genannten Anlande-Terminal für verflüssigtes Erdgas in Deutschland.

HB DÜSSELDORF. In das Projekt sollen rund 500 Mill. € investiert werden, kündigte Eon am Donnerstag in Düsseldorf an. In Wilhelmshaven habe Eon bereits einen Mehrheitsanteil an der Deutschen Flüssiggas Terminal Gesellschaft (DFTG). Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie sollen zunächst die technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen zur Errichtung der Anlage untersucht werden.

Eon hatte im Frühjahr angekündigt, den Erdgasbezug künftig auf einen breitere Basis zu stellen. Bislang bezieht der Konzern über seine Tochter Eon Ruhrgas den größten Teil des Erdgases über Pipelines aus Russland, Norwegen und den Niederlanden.

Im Terminal Wilhelmshaven soll verflüssigtes Erdgas, das per Schiff angeliefert wird, wieder in seinen gasförmigen Zustand umgewandelt und in das heimische Fernleitungsnetz eingespeist werden. Auf diesem Weg könnten Ende des Jahrzehnts jährlich bis zu zehn Mrd. Kubikmeter Erdgas bezogen werden. Die Menge entspreche etwa dem Gasbedarf von fast drei Mill. Haushalten.

Die Versorgung mit verflüssigtem Erdgas (Liquefied Natural Gas, LNG) gewinne angesichts eines steigenden Gasbedarfs und rückläufiger Erdgasförderung in Europa zunehmend an Bedeutung, erläuterte Eon. Für Europa komme vor allem LNG aus dem Nahen Osten sowie aus Nord- und Westafrika in Frage. Bereits heute werde LNG aus diesen Regionen in die Länder des Mittelmeerraums sowie in die USA und nach Japan geliefert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%