Halbjahres-Ergebnis
Koenig & Bauer macht wieder Plus

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer hat im ersten Halbjahr schwarze Zahlen geschrieben. Auch die Zukunft malt das Unternehmen in hellen Farben.

HB FRANKFURT. Wie das Unternehmen aus Würzburg am Freitag mitteilte, stand von Januar bis Juni unter dem Strich ein Gewinn von 12,5 Mill. Euro. Ein Jahr zuvor hatte Koenig & Bauer noch einen Verlust von 6,6 Mill. Euro geschrieben. Das Betriebsergebnis (Ebit) verbesserte sich von minus 0,4 auf plus 18,8 Mill. Euro. Beim Umsatz legte der Konzern gut 5 Prozent auf 726,5 Mill. Euro zu.

In den Auftragsbüchern von Koenig & Bauer stand nach dem ersten Halbjahr zwar weniger – der Orderbestand sank um fast 3 Prozent auf 1,033 Mrd. Euro. Aber bereits im Juli habe Koenig & Bauer eine deutlich stärkere Nachfrage verzeichnet. Vor allem die Bestellungen von Bogenoffset- und Rollenmaschinen hätten kräftig zugenommen.

Die Bestellungen stimmten das im Kleinwerteindex SDax gelistete Unternehmen für den Rest des laufenden Jahr zuversichtlich, hieß es. Der Koenig-&-Bauer -Vorstand halte an seinen Zielen fest, den Umsatz in diesem Jahr erstmals auf mehr als 1,7 Mrd. Euro zu steigern. Das Ergebnis solle sich gegenüber 2005 wesentlich verbessern. 2005 hatte Koenig & Bauer bei einem Umsatz von 1,6 Mrd. Euro vor Steuern 25,8 Mill. Euro verdient.

Das Klima in der Druckmaschinen-Industrie scheint allgemein aufzuhellen. Branchenprimus Heidelberger Druck hatte unlängst erklärt, wegen der Flut neuer Aufträge Neueinstellungen in Betracht zu ziehen. Erstmals nach vier Jahren hatte der Konkurrent von Koenig & Bauer im zweiten Quartal zwischen April und Juni wieder einen Überschuss ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%